Skip to content

working with (In)Security

In a laboratory-like workshop, we explore kaleidoscopic aspects of security and insecurity. The encounter with our senses and instincts, human and animal behavior in moments of control or loss of control, different body states, are important components of the research. How do I orient myself in an unfamiliar environment? How does my perception change when I foucus on specific senses? How does my body react when I respond to an impulse?

The method of “instant participation”, in which we work with influences “of a natural and technological nature”, also frames this process.

Anhand von einem laborartigen Workshop erforschen wir gemeinsam kaleidoskopische Aspekte zur Sicherheit und Unsicherheit. Die Begegnung mit unseren Sinnen und Instinkten, menschliches sowie tierisches Verhalten in Momenten der Kontrolle oder des Kontrollverlusts, Körperzustände, Vertrautes und Ungewohntes, sind dabei wichtige Bestandteile der Recherche. Wie orientiere ich mich in einer mir ungewohnten Umgebung? Wie verändert sich meine Wahrnehmung, wenn ich z.b. nur meinen Hörsinn benutze? Wie verhält sich mein Körper, wenn ich auf einen Impuls reagiere? 

Unsere Methode der „instant participation“, bei der wir mit Einwirkungen „natürlicher und technologischer Art“arbeiten, umrandet gleichzeitig diesen Prozess. 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. / By continuing to browse the site you are agreeing to the use of cookies Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close