Stephanie Felber

APON-PARON

Stephanie Felber and her team, which is temporarily formed for the respective project, implement together multimedia productions in which they question the gaze, experiment with spaces and enter into an open dialogue with the audience. Social contexts and impulses from everyday life of the team, wich are from different cultures, is often the source of inspiration.

Different possibilities of perception can be experienced through physical, spatial and acoustic fine adjustments and different atmospheres. The way of working is characterized by an interdisciplinary and participatory approach.

Stephanie Felber und ihr Team, das temporär für das jeweilige Projekt geformt wird, entwickeln gemeinsam multimediale Inszenierungen, in denen sie Sehgewohnheiten hinterfragen, mit Räumen experimentieren und in einen offenen Dialog mit den BesucherInnen gehen. Soziale Kontexte und Impulse aus dem Alltag des Teams, welches aus unterschiedlichen Kulturen kommt, sind hierbei oft die Inspirationsquelle.

Es werden verschiedene Wahrnehmungsmöglichkeiten durch körperliche, räumliche und akustische Feinjustierungen und unterschiedliche Atmosphären erfahrbar gemacht. Ihre Arbeitsweise zeichnet sich durch eine interdisziplinäre und partizipative Herangehensweise aus.